Riffaquarien und LED-Beleuchtung

Riffaquarien enthalten eine Vielzahl von Wirbellosen, die lebende Algen in ihrem Gewebe haben. Zwischen den Wirbellosen und den Algen besteht eine positive und symbiotische Beziehung. Die Algen produzieren durch Photosynthese Aminosäuren, die Korallen ernähren. Die Korallen bieten den Algen einen sicheren Hafen und liefern den Algen Nährstoffe.

Die schöne Färbung von Korallen und anderen Wirbellosen ist auf die in den Algenzellen enthaltenen photosynthetischen Pigmente zurückzuführen.

Wenn die Korallen durch zu warmes Wasser und schlechte Beleuchtung belastet werden, sterben die Algen in den Korallen ab und die gefürchtete Korallenbleiche setzt ein und die Korallen sterben ab

LED-Leuchten, die speziell für Riffaquarien entwickelt wurden, haben viele Vorteile gegenüber herkömmlicher Beleuchtung.

Herkömmliche Leuchstoffröhren können das Aquarium überhitzen und die Fische und wirbellosen Tiere belasten. LED-Aquarienleuchten laufen viel kühler.
Rifftaugliche LED-Aquarienleuchten bieten die richtige Art von Licht, um das natürliche Licht in Korallenriffen nachzuahmen.
Sie halten viel länger, ohne dass die Leuchtmittel ausgetauscht werden müssen und
LED-Beleuchtung verbraucht viel weniger Energie als herkömmliche Leuchtstoffröhren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.