Wie lange sollte ich beleuchten?

Es wird immer wieder Diskussionen über die richtige Dauer der Beleuchtungsphasen in Aquarien geben.

Für bepflanzte Tanks werden seit über 30 Jahren 8 bis 12 Stunden Licht mit Erfolg eingesetzt. Einige Aquarianer sagen, dass sich die roten Pflanzen unter einer längeren Beleuchtung besser gedeihen. Auch hat sich für beflanzte Becken eine Mittagspause von 2 – 3 Stunden als vorteilhaft erwiesen

Alle scheinen sich einig zu sein, dass das Überschreiten von zwölf Stunden Licht Algenprobleme verursachen kann und die Pflanzen nicht besser aussehen oder wachsen lässt.

Riffaquarianer betreiben ihre Beleuchtung von 8 bis 12 Stunden pro Tag und ohne Mittagspause. Aber in einigen Fällen dimmen sie die Lichter auf und ab, um Sonnenauf- und untergang zu simulieren, oder verwenden eine Kombination aus LED und anderen Beleuchtungsarten.

Egal, ob Sie ein Amazonasbecken oder ein mit SPS-Korallen bestücktes Riffaquarium haben, Sie werden wahrscheinlich immer am experimentieren sein, um für die perfekte Beleuchtung für Ihr eigenes Aquarium zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.