Worauf Sie bei der Auswahl einer LED-Leuchte für ein Riffaquarium achten sollten

Riffaquarien brauchen je nach gepflegten Korallen eine starke bis sehr starke Beleuchtung, damit alle Korallen und andere wirbellose Tiere die für die Photosynthese benötigte Lichtenergie erhalten.

Achten Sie auf eine dichte Auswahl an LEDs mit Lichtfokussierlinsen. Dadurch wird sichergestellt, dass das Licht über das gesamte Riffaquarium verteilt wird.

Stellen Sie sicher, dass die Leuchte in der Lage ist, Tageslicht (bis zu 12.000 K) und blaue aktinische Beleuchtung zu liefern. Dies imitiert die Art und Weise wie Sonnenlicht in das Meerwasser auf einem Riff eindringt.

Einige Riff-LED-Leuchten verwenden individuelle weiße, rote, blaue und grüne LEDs, um spezifische Kelvin-Lichtspezifikationen zu erzeugen und spezielle blaue LEDs um Sonnenlicht zu erzeugen, das in tieferes Meerwasser eindringt, man bezeichnet sie auch als Vollspektrum LEDs.

Andere LED-Leuchten haben voreingestellten Farben, während andere Modelle es Ihnen ermöglichen, zu experimentieren und die Farbtemperaturen zu ändern.

Für kleinere Riffaquarien haben Sie die Möglichkeit, eine LED-Leuchte auszuwählen, die auf dem Aquarium steht, wenn Sie ein größeres Aquarium haben, ist es praktischer die LED-Leuchten über dem Becken aufzuhängen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.